Direkter und effektiver Hebel bei CFD

Veröffentlicht von Admin6

Wer sich mit CFDs beschäftigt, wird wissen, dass es nicht immer super einfach ist damit zu handeln und dass man auf jeden Fall ein gutes Grundwissen benötigt, wenn man erfolgreich handeln will. Zu Beginn sollte man einen CFD Broker Test durchführen, um den für sich besten Broker zu finden. Das ist wichtig, da das Angebot inzwischen richtig groß ist und man ansonsten schnell mal auf die Schnauze fallen kann. Neben den Grundinformationen sollte man sich auch generell für die einzelnen Märkte interessieren, da man diese immer im Auge behalten muss. Zudem sollte man Wissen über den direkten und effektiven Hebel haben. Diese Unterscheidung kennen leider viele nicht und dies wird einem früher oder später zum Verhängnis werden.

Es gibt zwei Arten von Hebel, die man beide gut kennen sollte. Den direkten Hebel kann man berechnen, indem man die Zahl 100 durch den eingesetzten Marginsatz dividiert. Für einen Index CFD wie den DAX beträgt der Marginsatz 1% und somit würde man 100/1 rechnen und würde demnach bei dem Wert 100 landen. Beim effektiven Hebel ist es ein bisschen anders, weil man sich hier auf den Kontostand bezieht und man die Positionsgröße beachten muss. Man kann den effektiven Hebel berechnen, indem man die Positionsgröße durch den Kontostand teilt und die Positionsgröße findet man heraus, indem man Margin und Hebel betrachtet. Wenn man 10.000 Euro Kapital hat und 10 DAX CFDs kaufen möchte, die bei einem Index von 6000 liegen, kann man den Hebel schon fast ausrechnen. Die Positionsgröße liegt dann bei 60.000 und nun muss man nur noch 10 mal 6.000 rechnen. Es wird sich ein effektiver Hebel von 6 ergeben, wenn man 10.000 Euro auf seinem Konto hat. Der effektive Hebel hat einen großen Einfluss bei einem fallenden und steigenden Kurs. Wenn der DAX um 2% steigt hat er 120 Punkte und man würde 1200 Euro verdienen auch wenn man nur 600 Euro Margin eingesetzt hat. Das Konto würde dann auf 11.200 Euro ansteigen und das wiederum entspricht 12%. Dies ist also ein 6facher Hebel. Das mag sich im ersten Schritt etwas kompliziert anhören, ist es in der Praxis aber nicht, wenn man es ein paar Mal erlebt hat. Man kann das Ganze in einem Simulator im Netz vorab testen und schauen, ob man mit den ganzen Zahlen klarkommt. Wenn der DAX fällt, dann wird man noch 8000 Euro auf seinem Konto haben.

Geld sparen und anlegen

Veröffentlicht von Admin4Geld sparen und anlegen

Wenn es um die Anlage von Geld geht, blickt nicht jeder gleicht durch, weil es inzwischen super viele Möglichkeiten gibt. Zunächst einmal muss jedoch Geld gespart werden, was auch nicht immer so einfach ist. Angefangen bei Hausbesitzern ist es, angefangen bei einem Energieausweis für das Haus bis hin zum app-gesteuerten Heizungsthermometer, und vielen anderen kleinen Spartipps, aber gar nicht so schwer ein wenig Geld zur Seite zu legen und dieses dann entsprechend anzulegen. Man muss sich jedoch zunächst überlegen, ob man lieber Risiko, Rentabilität oder Liquidität haben möchte, denn dies sind die wichtigsten Einflussfaktoren und alle drei auf einen Schlag gibt es leider nicht. Geldanlagen, die maximale Rendite und stets verfügbares Kapital sowie Sicherheit schließen sich aus. Man muss immer an irgendeiner Stelle Abstriche machen.

Deshalb redet man auch oft vom magischen Dreieck, denn dieses Modell zeigt, dass man bei seriösem Kapitaleinsatz immer nur 2 dieser Ziele erreichen kann. Ehe man sich für eine gewisse Geldanlage entscheidet, sollte man sich stets die Frage stellen was man überhaupt möchte. Will man Sicherheit, eine hohe Rendite oder eine schnelle Liquidität. Wenn man dies weiß, hat man schon mal eine gute Grundlage geschaffen. Man sollte alle Investitionen kritisch hinterfragen, die alle drei Ziele versprechen, weil dies geht normalerweise nicht. Wichtig ist demnach auch, dass man sich hierbei nicht über den Tisch ziehen lassen sollte. Aber welche Geldanlage passt nun zu einem und welche nicht? Nicht jeder hat das Glück, dass er viele Schätze im Keller vergraben hat und daher muss man vorsorgen.

Die klassische Geldanlage sieht vor, dass man ein Sparbuch, ein Tagesgeldkonto, ein Festgeldkonto und ein Fremdwährungskonto hat. Zudem kann man einen Bausparvertrag und eine Lebensversicherungabschließen. Immobilien sind auch immer gut und sichern einen für die Zukunft ab. Zu guter Letzt gibt es auch noch die Wertpapiere, also Aktien, Pfandbriefe, Derivate und Fonds. Das Sparbuch ist inzwischen ein bisschen Oldschool. Mehr als 70% aller Deutschen haben eins, jedoch lohnt es sich gar nicht mehr. Das Sparbuch ist zwar eine sehr sichere Geldanlage, jedoch wird es super schlecht verzinst. Bei vielen Banken und Sparkassen liegt der Zins noch unter den 0,1%, was wirklich mehr als schlecht ist.

Da die Inflationsrate das Zinsniveau übersteigt, wird das Geld an Wert verlieren und demnach ist diese Geldanlage nicht zu empfehlen. Das Tagesgeldkonto ist eine sehr flexible Form der Geldanlage, denn hierbei handelt es sich um ein verzinsten Konto ohne fixe Laufzeit. Man kann demnach jederzeit über sein Geld verfügen und die Zinsen sind besser als beim Sparbuch. Wenn man sein Tagesgeldkonto an das Kind überträgt, kann man Steuern sparen, weil ein eigener Freibetrag bei Kapitalerträgen bis 801 Euro möglich sind. Festgeldkonten sind dann sinnvoll, wenn man auch mal länger auf Geld verzichten kann. Die Laufzeit beträgt hierbei mindestens einen Monat und maximal 10 Jahre. In dieser Zeit kann man dann aber auch nicht an sein Geld ran, ohne Geld zu verlieren. Die Verzinsung ist dafür aber viel höher.

Das brauchen Kaninchen

Veröffentlicht von Admin1Das brauchen Kaninchen

Die meisten Halter von Hasen möchten natürlich, dass es dem Tier gut geht und demnach wollen sie sich entsprechend vorbereiten ehe der Nager einzieht. Zuerst muss man sich mal überlegen, ob der Hasenkäfig drinnen oder draußen platziert werden soll. Dafür sollte man alles genau unter die Lupe nehmen und gucken wo man am meisten Platz hat. Es ist auch bestimmt möglich, in der Wohnung Platz zu schaffen und einen ausreichend großen Kaninchen Käfig unterzubringen. Kaninchenstall kaufen - hier gibt es mehr Infos.

Generell sollte man keinen kleinen Gitterkäfig anschaffen, da das Kaninchen auch ein bisschen umher hoppeln muss. Die Heimtiere sollten ihr natürliches Verhalten nicht zurückstecken müssen und haben die gleichen Bedürfnisse wie die wilden Artgenossen. Sie wollen also rennen, soziale Kontakte pflegen und springen. Zudem ist es super, wenn sie auch mal buddeln können. Jedes Kaninchen braucht außerdem eine Schlafhöhle, wo es sich einmummeln kann. Der Käfig oder das Gehege muss außerdem so viel Platz bieten, damit der Hase mindestens einen großen Sprung machen kann. Die Futterplätze müssen getrennt platziert werden und zudem sollte es einen Toiletten Platz geben. Ideal wäre es natürlich, wenn das Kaninchen einfach in der Wohnung herumhoppeln könnte oder man es zumindest ein paar Mal am Tag herausnimmt. Wenn Kaninchen dauerhaft im Gehege untergebracht werden sollen, dann braucht man mindestens eine Grundfläche von 2 m². Kaninchen bewegen sich generell hoppelnd und springen vorwärts. In einem ganz normalen Käfig können sie keinen Sprung nach vorne machen, weil sie sonst direkt gegen die Wand stoßen. Das sollte nicht passieren. Der Gitterabstand sollte außerdem nicht mehr als 3cm betragen, insbesondere, wenn das Tier draußen gehalten wird. Damit sich das Kaninchen vollends wohlfühlt, sollte man ihm auch viel Zuneigung zeigen und es ordentlich pflegen und sich mit ihm beschäftigen. Kinder verlieren schnell das Interesse, weshalb man solch eine Anschaffung niemals nur für das Kind machen darf. Zudem sollte man keinen Käfig nehmen, der einen Kunststoffbau hat, wenn es draußen steht, weil die Luftzirkulation dann nicht gut ist und es im Sommer unter Umständen zu warm werden könnte. Zudem staut sich Nässe im Inneren und kann schlechter Trocknen. Man kann einen Käfig auch selbst bauen, wenn man darauf Lust hat. Es gibt viele Bausets, mit denen es ganz einfach geht – oder aber man schaut sich im Internet Anleitungen an. Es ist nicht schwer, einen Käfig für seinen kleinen Freund zu bauen und kann außerdem mit jede Menge Spaß verbunden sein.

Welcher BMW ist der beste?

Veröffentlicht von Admin4Welcher BMW ist der beste?

Sportwagen mieten ist inzwischen beliebter denn je, weil sich viele Männer einen schönen und neuen BMW oder Mercedes wünschen. Gerade in Großstädten sieht man die schicken Autos vermehrt, allerdings ist es wichtig, dass man vorher vergleicht und vielleicht auch mal die ein oder andere Testfahrt macht.

Der Markt für BMWs ist sehr hochpreisig, aber auch komfortabel und man bekommt eine Menge geboten. Die stark motorisierten Autos sind sportlich und elegant. Neben den BMW Mittelwagenklassen gibt es auch Nebenlinien und Motorräder wie den BMW Mini, den BMW M und den BMW i. Der BMW M ist ein leistungsstärkeres Auto, wohingegen der BMW i eine sehr innovative und nachhaltige Lösung darstellt, da dieser mit einem Elektromotor ausgestattet wurde. Nichtsdestotrotz stellt man sich die Frage, welcher BMW nun am besten ist. In erster Linie muss man sich aber mal damit beschäftigen, ob man das Auto nur für sich selbst oder auch für die Familie, Kinder oder Haustiere benötigt. Viele legen zum Beispiel großen Wert auf ein sportliches Fahrwerk, allerdings hat man dann oft keinen Platz mehr, um die ganze Familie mitzunehmen. Oder aber man kauft sich den BMW als Zweitwagen, den man im Sommer nutzen kann, wenn man alleine unterwegs ist. Das Auto wird so oder so teuer sein, bietet dafür aber auch sechs Zylinder und einen leistungsstarken Hinterradantrieb. Die 3er Linie der BMWs eignet sich super für Familien und bringt auch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis mit. Mit seinen 5er, 6er und 7er Linien kann BMW aber auch gut in der Oberklasse mitspielen. Hier bekommt man höchste Qualität und Premiumausstattung geboten, sodass auch die höchsten Ansprüche erfüllt werden sollten. Der aktuelle BMW ist der 750i und stammt aus der 7er Reihe. Er fährt definitiv in der Königsklasse, da er ein TFT Instrument, Adaptivfahrwerk und ein Integralaktivlenkrad mitbringt. Für die jüngere Generation sind aber auch andere BMW Modelle interessant. Die 1er Reihe kann sich zum Beispiel auch sehen lassen. Mit dem Mini bietet der Hersteller eine spritsparende und preisgünstige Variante an, die aber trotzdem qualitativ hochwertig ist. Hier spielt vor allem das Preis Leistungs Verhältnis eine große Rolle. Mit den Modellen der I Linie legt der Automobilhersteller besonders großen Wert auf die Umwelt und bietet demnach ein Auto mit Elektromotor an. Welcher BMW der Beste ist, muss aber letzten Endes jeder für sich selbst entscheiden.

Höschenblitzer war gestern – die richtige Unterhose für Männer

Veröffentlicht von Admin2Höschenblitzer war gestern – die richtige Unterhose für Männer

Immer wieder kommt es zu Höschenblitzern und das nicht nur bei Frauen. Wenn die Hose darunter genauso stylisch ist, wie der restliche Look, ist das auch gar nicht so peinlich, allerdings haben noch nicht alle Männer erkannt, wie wichtig die passende Unterhose ist. Joe Snyder macht es mit seiner Joe Snyder Underwear manstore briefsvor, denn hier gibt es nur Modelle, die für einen knackigen Po und eine gute Figur sorgen werden. Wer auf einen weißen und äußerst klassischen Brief ohne Prints setzt, kann auch gut und gerne mal in der Öffentlichkeit die Hose herunterziehen, denn dann wird das niemanden stören. Man wird knackig und gut aussehen. Es gibt für Männer inzwischen so viele schicke Modelle, das man gar nicht mehr weiß wo man mit dem Einkaufen anfangen soll. Auf Werbeplakaten sieht man genug Männer, die es einem vormachen und zeigen was derzeit im Trend liegt und was gar nicht geht. Es kommt vor allem auf die richtige Form an, die bei jedem unterschiedlich sein kann. Ob man sich für weite oder enge Boxershorts entscheiden sollte, ist außerdem auch eine Frage des persönlichen Geschmackes und in welcher Shorts man sich am wohlsten fühlt. Männer sollten aber immer wissen, dass die enge Variante vielen gut zusammenhält und für einen knackigen Po sorgt. Beim Ausziehen zeigt man hier direkt was man in der Hose hat. Wer sich darin zu eingeengt fühlt, sollte auf die Boxershorts zurückgreifen und dabei kann sich das beste Stück dann auch mal selbstständig machen. Die guten alten Schlüpfer empfehlen sich insbesondere bei durchtrainierten Beinen, da man dann super sexy aussieht. Wenn man obendrein noch einen flachen Bauch hat, sollte darauf niemals verzichtet werden. Wenn dies nicht der Fall ist, geht man mit der Boxershorts immer auf Nummer sicher und wird vermutlich eine besser Figur machen und sich wohler fühlen. Wenn es um Farben und Muster geht, so sollte man auf klassische und schlichte Karos setzen, da man damit niemals etwas falsch machen kann und auch den Geschmack vieler Frauen treffen wird. Comic Prints sind dann schon eher schwer, wenn man etwas älter ist. Bei Teenagern ist das noch vollkommen okay. Preislich gesehen darf eine Unterhose auch gerne mal ein bisschen mehr kosten, weil das Material super wichtig ist, damit es nirgends juckt. Man sollte sich auch nicht genieren Unterhosen mal wegzuwerfen, wenn sie zu eng oder schmuddelig sind. Auch wenn das Bündchen ausgeleiert ist, gehören sie in die Tonne.

Einrichtungstipps für jede Wohnung

Veröffentlicht von Admin5Einrichtungstipps für jede Wohnung

Wer kennt es nicht? Man will die Wohnung mal irgendwie wieder mit neuen Dekorationen ausstatten, um ihr einen frischen Style zu verleihen aber scheitert dann meistens an den Ideen. Oft schwebt einem auch etwas ganz Bestimmtes vor, allerdings ist die Umsetzung dann doch wieder schwerer.

Schöne Möbel alleine reichen oft nicht aus, damit eine Wohnung gemütlich ist und man sich darin wohlfühlt. Mit der richtigen Deko gelingt einem dies dann meistens schon besser, allerdings ist es gar nicht so einfach die eigenen Ideen in die Tat umzusetzen. Generell gibt es einige Tipps, an denen man sich gut orientieren kann und die einem helfen werden ein schönes und gemütliches Zuhause zu gestalten. Los geht es mit Bücherregalen, die oft einfach viel zu groß und wuchtig aussehen und deshalb einem ganzen Raum für sich beanspruchen. Wenn Bücherregale aber nicht die ganze Wand einnehmen, wirkt der Raum gleich viel großzügiger und leichter. Tiefe Regale erweisen sich hier als viel sinnvoller und außerdem kann man dann auch Wohnaccessoires und andere Gegenstände darauf platzieren. Zudem sollte man hier mit Leuchten wie LED Lichtschläuchen oder LED Stehlampen oder Bodeneinbauleuchten außen geringe Einbautiefe arbeiten. Nur wenn man die richtigen Ecken beleuchtet, wird ein behagliches Gefühl entstehen. Polstermöbel müssen nicht immer in ganzen Sitzgruppen zusammengestallt werden. Man kann auch mal mit LED Stehlampen, Teppichen, Tischen und einzelnen Sesseln Wohninseln kreieren, da dies mehr Abwechslung ins Spiel bringt und super modern wirkt. Betten wirken oft alleine ein bisschen verloren, wenn sie keine Kopfenden haben. Hier kann man aber mit einem Regal oder einer Konsole aushelfen und hat zudem dann noch mehr Stauraum. Man kann darauf Leuchten, Bilder und Bücher stellen. Dies wird einem Raum viel mehr Persönlichkeit verleihen und sorgt für eine tolle Stimmung. Zudem steht das Bett dann nicht direkt an der Wand, was ebenfalls viele Vorteile hat. Alles was sich hinter Glas befindet, wirkt immer wertvoller und edler. Diese Wirkung kann man ganz einfach für sich nutzen und eine Vitrine anstelle eines offenen Regales kaufen. Vitrinen sind immer ein echter Blickfänger und ziehen viel Aufmerksamkeit auf sich, vor allem dann, wenn man sie mit LED Spots beleuchtet. Um der eigenen Wohnung das gewisse Etwas zu verleihen kann man mit kräftigeren oder ganz dunklen Farben spielen. Mit einer sehr dunklen Wand kann man zum Bespiel einen Rahmen für helleren Möbel schaffen und sie demnach stärker wirken lassen. Eine dunkle Wand sorgt auch dafür, dass der Raum mehr Tiefe bekommt.